Der April in Berlin

Berliner DommitKirschblueten © iStock.com, Foto: querbeet

Berliner DommitKirschblueten © iStock.com, Foto: querbeet

 

Der Frühling ist in Berlin angekommen und verzaubert uns mit seinen lauen Temperaturen, hellen Sonnenstrahlen und kunterbunten Blüten. Die ersten wärmeren Tage im April sind doch immer die schönsten, oder? Was der Monat für euch bereithält, erfahrt ihr hier.

Night of the Budo legends – The Spirit of Martial Arts

Gleich das erste Highlight des Monats hat es ganz schön in sich: Bei der Night of the Budo legends erwartet euch die Geschichte asiatischer Kampfkünste, die euch in Kombination mit epischer Musik auf eine einzigartige Art und Weise präsentiert wird.

1. April, Velodrom

© Nights of the Budo legends

© Nights of the Budo legends

Eröffnung: THE HAUS – Berlin Art Bang

Eine leer stehende Bank wird zum temporären Schauplatz für Urban Art: das ist THE HAUS – Berlin Art Bang. Bevor das gesamte Gebäude im Juni abgerissen wird, verwandeln über 150 internationale Street Art-Künstler es in das fresheste Kunstprojekt in Berlin. Freut euch auf bekannte Größen der Szene wie Superbadboys, Case Maclaim, El Bocho, Herakut und viele mehr.

ab 1. April, THE HAUS

© THE HAUS - Berlin Art Bang

© THE HAUS – Berlin Art Bang

Berliner Halbmarathon

Am 2. April ist es wieder soweit – Berlin verwandelt sich in eine Läufer-Metropole. Bereits zum 37. Mal findet der Halbmarathon in der deutschen Hauptstadt statt. Bis zu 30.000 Läufer fiebern auf die knapp 21 Kilometer lange Strecke quer durch Berlin hin.

2. April, Berlin Mitte

Brandenburger Tor © photorun-scc events

Brandenburger Tor © photorun-scc events

Alchemie. Die Große Kunst

Auf rund 800 Quadratmetern werden in der neuen Ausstellung im Kulturforum mehr als 200 Exponate rund um das Thema Alchemie gezeigt. Die Sammlung ist in drei Sektionen eingeteilt: Schöpfung, Schöpfer und Geschöpf und präsentiert die über 3000 Jahre alte Geschichte der Alchemie.

ab 6. April, Kulturforum

Quecksilberquelle aus dem Samen Shivas, Guler (Pahari), um 1770, Deckfarbenminiatur, Koblenz, Sammlung L. Habighorst, © Sammlung L. Habighorst, Koblenz

Quecksilberquelle aus dem Samen Shivas, Guler (Pahari), um 1770, Deckfarbenminiatur,
Koblenz, Sammlung L. Habighorst, © Sammlung L. Habighorst, Koblenz

Festtage der Staatsoper

Die Festtage der Staatsoper locken jedes Jahr zur Osterzeit aufs Neue Klassikfans in die deutsche Hauptstadt. Daniel Barenboim und Zubin Mehta sorgen für echtes Staraufgebot und Werke wie »Die Frau ohne Schatten« sorgen für höchsten Klassikgenuss.

7. bis 16. April, Philharmonie und Staatsoper

Staatskapelle der Staatsoper Berlin, Foto: Monika Rittershaus

Staatskapelle der Staatsoper Berlin, Foto: Monika Rittershaus

Eröffnung: IGA 2017

Die Internationale Gartenschau 2017 hält nicht nur kunterbunte Blumen und Pflanzen, sondern auch zahlreiche Veranstaltungen für euch bereit. Die neue Seilbahn ist eines der größten Highlights, das ihr euch definitiv nicht entgehen lassen solltet.

ab 13. April, Gärten der Welt

Ein MEHR aus Farben © IGA Berlin 2017 GmbH

Ein MEHR aus Farben © IGA Berlin 2017 GmbH

Ps.: der April ist der Monat der Kirschblüte. Diese wird auch in den Gärten der Welt (Veranstaltungsort der IGA Berlin 2017) gefeiert. In Berlin gibt es aber noch viele weitere wunderbare und besondere Kirschblütenalleen. Wo es in Berlin am schönsten blüht, findet ihr auf unserer exklusiven #BerlinBlossom Map.

achtung berlin – new berlin film award

Rund 80 aktuelle Werke werden bei dem Filmfestival für neues deutsches Kino präsentiert. Das Besondere daran: Alle Filme wurden ganz oder teilweise in Berlin und Brandenburg realisiert. In bekannten Spielstätten, wie dem Kino International, dem Babylon und dem Filmtheater Friedrichshain werden Spiel- und Dokumentarfilme des Wettbewerbs als Welt-, Deutschland- oder Berlin-Premieren noch vor ihrem offiziellen Kinostart präsentiert.

19. bis 26. April, diverse Veranstaltungsorte

Gallery Weekend Berlin

Vom 28. bis 30. April findet das Gallery Weekend Berlin statt. Zahlreiche renommierte Berliner Galerien öffnen an diesem Wochenende ihre Räumlichkeiten und Künstler präsentieren ihre Arbeiten. Dieses Glanzlicht im Berliner Kulturkalender lockt jährlich 20.000 Kunstinteressierte in die Hauptstadt.

28. bis 30. April, diverse Veranstaltungsorte

PS: Da der April bekanntlich macht, was er will, gibt’s hier ein paar Tipps für schlechtes Wetter.

 
Diesen Artikel bewerten:
12345 (52 votes, average: 1,00 out of 5)
 

Über diesen Autor

Juliane Wilkendorf

Wurde in Berlin geboren und ist seither geblieben. Reisen ist ihr liebstes Hobby - heimisch fühlt sie sich jedoch nur in der deutschen Hauptstadt. Sie hat eine Vorliebe für gutes Essen in Kombination mit einem leckeren Glas Wein und probiert daher leidenschaftlich gern neue Restaurants aus. Faszinierend findet sie vor allem die vielen Facetten: Egal, ob Shopping, Entspannung oder Action – Berlin hat für jeden etwas zu bieten.

 

Ihre Meinung zu Der April in Berlin

Kommentare

  • Keine Kommentare