Wochenendtipps Berlin Veranstaltungen vom 17. bis 19. März 2017

Ampelmännchen und Fernsehturm © visitBerlin, Foto: Pierre Adenis

Ampelmännchen und Fernsehturm © visitBerlin, Foto: Pierre Adenis

 

Freitag – St. Patrick’s Day in Berlin

2017 muss ein Glücksjahr sein: Warum sonst sollte St. Patrick’s Day gerade in diesem Jahr auf einen Freitag fallen? Fehlt nur noch der Regenbogen und der Pott voll Gold! Den findet ihr vielleicht in einem der zahlreichen Berliner Irish Pubs.

17. März 2017, St. Patrick’s Day in Berlin

Samstag – Zuwachs für die Berliner Craft Beer-Szene

Feierabendbierchen all day long! Die dänische Craft Bier Marke Mikkeller aus Kopenhagen eröffnet am Samstag eine Depandance in der Torstraße. Einigen ist die Biermarke bestimmt bekannt aus dem hippen Michelberger Hotel, wo die Dänen 2013 bereits mit einer Pop-Up-Bar die Berliner Atmosphäre testeten. Die Mikkeller Brauerei wird weltweit geschätzt für modern gebrautes Bier mit einer kreativen Kante. Früh da sein lohnt sich, denn die ersten 300 Bier gibt’s gratis! Salt’n’Bone aus dem Prenzlauer Berg sorgen mit irischen Pub-Klassikern für den kulinarischen Unterbau.

Eine Übersicht aller Mikrobrauereien in Berlin findet ihr hier.

18. März 2017, Mikkeller Berlin Grand Opening

Mikkel Borg Bjergsø by Thomas Steen Sørensen

Mikkel Borg Bjergsø by Thomas Steen Sørensen

Sonntag – Start der ersten Jewish Food Week

Seit einigen Jahren eröffnen in Berlin immer mehr Restaurants und Locations, die sich auf jüdisches Essen spezialisiert haben. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis sich ein komplettes Festival dieser Küche widmet. Am Sonntag startet mit Nosh Berlin die erste Jewish Food Week. Freut euch auf das Beste was Berliner Köche zu bieten haben, auf Dokumentationen, Talks, Musik, Märkte und Kochkurse. Auf den Punkt bringt dieses Festival der fantastische Nosh Breakfast Market in der historischen Markthalle Neun in Kreuzberg.

19. bis 26. März 2017, Nosh Berlin

Nosh Breakfast Market at Markthalle Neun

Nosh Breakfast Market at Markthalle Neun

Kunst für gute Laune

Die Wissenschaft sagt: Kräftige Farben heben die Laune. Gerade wenn der Frühling nicht so richtig aus dem Quark kommt, können wir eine extra Portion Farbe in unserem Leben gut gebrauchen. Daher sei euch die Ausstellung „my abstract world“ im me collectors room in Mitte ans Herz gelegt. Hier kuratiert der Kunstsammler Thomas Olbricht seine Favoriten aus 30 Jahren Sammelleidenschaft zu einer einzigartigen Schau. „my abstract world“ zeigt über 350 abstrakte Werke diverser internationaler Künstler aller stilistischer Couleur.

Noch bis zum 2. April 2017, me collectors room

 
Diesen Artikel bewerten:
12345 (10 votes, average: 4,30 out of 5)
 

Über diesen Autor

Diana Haener 

Ihre Meinung zu Wochenendtipps Berlin

Kommentare

  • Keine Kommentare