An die Grenze, an den Rand und darüber hinaus

Brandenburger Tor © visitBerlin, Foto: Scholvien

Brandenburger Tor © visitBerlin, Foto: Scholvien

 

Wochenendtipps vom 2. – 4. Oktober 2015

3. Oktober 2015 – Berlin feiert an diesem Wochenende 25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung. Zeit, die ehemalige Grenze zu überschreiten, am besten bis in die Randbezirke. Von Spandau bis nach Treptow-Köpenick und darüber hinaus reichen die Veranstaltungen an diesem Wochenende. Und dazwischen lockt Berlin mit Lichtinstallationen und richtig gutem Essen.

25 Jahre Wiedervereinigung – Fest zum Tag der Deutschen Einheit

Nicht ganz ein Jahr ist es her, dass am 9. November 2014 Bilder aus Berlin um die ganze Welt gingen: Bewohner und Besucher feierten entlang der beeindruckenden Lichtgrenze 25 Jahre Mauerfall. An diesem Wochenende kommen alle wieder zusammen: Zum offiziellen Festakt vor dem Reichstag und zum traditionellen Straßenfest rund um das Brandenburger Tor. Auf der Bühne stehen unter anderem Revolverheld, Jupiter Jones, Felix Jaehn und Lena.

Tipp: Die Deutsche Wiedervereinigung ist auch Thema im Deutschen Historischen Museum, nur ein paar Gehminuten von der Festmeile entfernt.

Fest zum Tag der Deutschen Einheit
Museumsfest im Deutschen Historischen Museum

Berlin leuchtet © berlin-lights.com, Foto: Enrico Verworner

Berlin leuchtet © berlin-lights.com, Foto: Enrico Verworner

Berlin leuchtet

Mit „Berlin leuchtet“ starten am 2. Oktober wieder die buntesten Wochen des Jahres: Gemeinsam mit dem Festival of Lights setzt das Lichterfest Berliner Bauwerke und Sehenswürdigkeiten in Szene. Zum Beginn werden rund 70 Häuserfassaden, Brücken und Wahrzeichen angestrahlt.

Tipp: Mit Licht, Laser und Feuershow wird am Samstagabend auch das Lichterfest auf der Zitadelle Spandau gefeiert.

Berlin leuchtet
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau

Berlin Food Week

Noch bis Sonntag können sich Hobby-Köche und Genießer durch die Berliner Küchen probieren, denn es ist Berlin Food Week. In rund 60 teilnehmenden Restaurants geht es um Ernährung, Genuss und Nachhaltigkeit. Im Hauptquartier im Kraftwerk Berlin gibt es Action Küche zum Mitmachen und einen Späti Deluxe mit Produkten, die in keinem Supermarkt zu finden sind.

Berlin Food Week

Kneipenfest in Treptow-Köpenick

Vom guten Essen zum guten Trinken: Treptow-Köpenick lädt am 3. Oktober zum Kneipenfest nach Friedrichshagen. Neben hausgebrauten Bieren locken die Bars und Restaurants mit Live-Musik von Country bis Soul.

Kneipenfest in Treptow-Köpenick

Avi Avital, Foto: Jean Baptist Millot

Avi Avital, Foto: Jean Baptist Millot

Ausflug ins Umland: Konzertreihe in Altlandsberg

In der Schlosskirche zu Altlandsberg beginnt an diesem Sonntag eine neue Konzertreihe: Musikalische Residenzen. Den Auftakt geben Avi Avital und die Kammerakademie Potsdam. Auf dem Programm dieses Abends stehen Vivaldi, Bach, Bloch, Bartók, de Falla und Tsintsadze – der vielleicht schönste Ausklang dieses Wochenendes.

Musikalische Residenzen

 
Diesen Artikel bewerten:
12345
Ø 5,00/2
 

Über diesen Autor

Allyn Wetendorf

hat Herz und Heimat in Berlin, schon immer. Beine baumelnd sitzt sie am liebsten an der Rummelsburger Bucht und träumt von ihrem eigenen Hausboot. Mit dem schippert sie dann durch die Kanäle der Hauptstadt, hört Clubmusik vom Strand oder entdeckt einen verlassenen Vergnügungspark. Am Ende gibt es für sie nur den einen Hafen: Berlin.

 

Ihre Meinung zu An die Grenze, an den Rand und darüber hinaus

Kommentare

  • Keine Kommentare