Artikel aus der Kategorie "Kurioses" (28):

Die Geheimnisse von Berlin

Koreanischer Pavillon (c) visitBerlin, Foto: Kristin Buller

Koreanischer Pavillon (c) visitBerlin, Foto: Kristin Buller

Einige springen sofort ins Auge, andere irritieren erst beim zweiten Blick: Kleine Merkwürdigkeiten mitten im Alltag, mitten in der Stadt.  Warum steht da plötzlich ein asiatischer Pavillon am Potsdamer Platz? Warum führen rosa Rohre über jede zweite Straße in Berlin? Und was hat es sich mit den kleinen Korkmännchen und den großen Plastikbären auf sich? Wir haben sie gelüftet – die Geheimnisse von Berlin.

(Weiterlesen)
 

Interview mit einem Kirschbaum

© visitBerlin, Foto: Schuleit

© visitBerlin, Foto: Schuleit

Blumenfreunde und Fotografen sind ganz aus dem Häuschen – denn in Berlin ist der Frühling ausgebrochen und es blüht und grünt überall. Aber wie geht es eigentlich den Hauptakteuren dieser Geschichte – den Kirschbäumen? Wir haben nachgefragt…

(Weiterlesen)
 

10 verrückte Berlins, die Sie noch nicht kennen

10 verrückte Berlins, die Sie noch nicht kennen

Centro Berlin, Bolivien © worldwideBerlin.com

Wir lieben Berlin. Woanders leben? Auf keinen Fall. Außer vielleicht in Berlin oder Berlin oder Berlin. Unsere Kollegin von worldwideBerlin.com hat uns 10 von weltweit mehr als 100 Orten verraten, die den vertrauten Namen Berlin tragen. Berlin in El Salvador Mario ist so etwas wie ein Taxifahrer. Zumindest fährt er jeden Tag mit seinem roten Tuk-Tuk durch die Straßen Berlins in El Salvador. Wie fast alle Berliner in El Salvador träumt er davon auszuwandern. Sein Schwiegervater Juan hat das schon…

(Weiterlesen)
 

DIY und Bastel Berlin

titel-5

DIY – so heißt der Megatrend im Internet. Neu ist der allerdings nicht, denn hinter Do-It-Yourself steckt die ganz normale Lust am Basteln, gestalten und kreativ sein. Der November ist eine prima Zeit dafür, denn wenn die Tage kürzer werden ist es drinnen umso gemütlicher. Und damit wir auch in den eigenen vier Wänden ein bisschen Berlin City Flair haben, gibt’s hier unsere Berlin-Zum-Selbermachen-Ideen. Berlin zum Backen Wie schmecken eigentlich Südsternchen? Oder Oberbäumchen – kann man die nur essen, wenn…

(Weiterlesen)
 

The House of One: Ein Blick in die Zukunft

© Kuehn Malvezzi Architekten, Berlin

© Kuehn Malvezzi Architekten, Berlin

Der schlichte Bau aus massivem Mauerwerk hat einen kubischen Turm aus hoch aufsteigenden Mauerstäben – ein Sakralbau? Durch den hohen offenen Eingang an der Brüderstraße gehen Menschen ein und aus. Sie verweilen in einem großen zentralen Kuppelsaal, betreten die anliegenden Gebetsräume. Ja, dies ist tatsächlich ein Gotteshaus, aber genau genommen sind es drei: Rund um den Kuppelsaal gruppieren sich eine Synagoge, eine Kirche und eine Moschee, gemeinsam unter einem Dach. Eine Vision? Zukunftsmusik? Nein, ein großartiges Projekt für Berlin, für…

(Weiterlesen)
 

Keine Mogelpackungen mehr!

Tante Emma Laden 2.0

Original Unverpackt © Anna Bockhoff

„Du bist ein richtiger Öko geworden!“ kommentiert meine Schwester meine Ausführungen, welche Inhaltsstoffe ihr Standard-Spülmittel enthält. Öko? Sicher, ich beziehe grünen Strom, kaufe bevorzugt regionale Produkte, fahre in Berlin ausschließlich mit dem Rad – gehe ansonsten aber viele Kompromisse ein, die mich unterm Strich dann doch weit vom green living entfernen, fürchte ich. Im Tante Emma Laden 2.0 Da ich den Zielen der LOHAS (Lifestyles of Health and Sustainability) grundsätzlich aufgeschlossen begegne, habe ich mich eines Tages auf den Weg…

(Weiterlesen)
 

Im Depot des DHM – ein Blick hinter die Kulissen

Feldpostkiste im Deutschen Historischen Museum © visitBerlin, Foto: Kathrin Hoffmann

Feldpostkiste im Deutschen Historischen Museum © visitBerlin, Foto: Kathrin Hoffmann

Das ist also das Depot des Deutschen Historischen Museums… Eigentlich hatte ich eine riesige Lagerhalle mit tausenden Exponaten erwartet. Stattdessen stehe ich nun vor der ehemaligen Friedrich-Engels-Kaserne am Kupfergaben in Mitte. Zusammen mit anderen Bloggern und Siegern eines Gewinnspiels begebe ich mich auf die Reise durch das Depot. Ich bin gespannt! Von Feldpost, Fälschungen und Verlegtem Los geht’s in der Dokumentensammlung II, die Papiere von 1914 bis heute beinhaltet. Tausende Exponate gibt es allein in diesem Bereich. Um genau zu…

(Weiterlesen)
 

Tipps für heiße Tage: Die kühlsten Orte Berlins

Die kühlsten Orte Berlins

Victoriapark © visitBerlin, Foto: Philip Koschel

Der Blick auf das Wetter verheißt Sonnenschein und über 30 Grad im Schatten. Höchste Zeit für Eisdielen, Badeseen, Strandbars – oder für die Orte in Berlin, an denen es auch im Hochsommer garantiert kühl bleibt. Also: Strickjacke nicht vergessen. Berliner Unterwelten Garantiert kühl ist es auch bei tropischer Hitze und dampfendem Asphalt unter der Erde. Ob Flakbunker, Trümmerberg oder Brauerei-Keller: Die Berliner Unterwelten sind voller Geheimnisse und spannender Geschichten. Am Gesundbrunnen ist die Ausstellung Mythos Germania zu sehen, außerdem gibt…

(Weiterlesen)