Dagmar von Schoenfeld hat 12 Artikel geschrieben:

Dagmar von Schoenfeld

….ist eigentlich Archäologin und hat in Mittelamerika auf den Maya-Stätten gearbeitet. Nach zehn Jahren hat sie dann die Welt der Maya gegen ein Leben in Berlin eingetauscht – und festgestellt, dass man auch hier spannende Feldforschung betreiben kann. Am meisten haben es ihr die kulturellen Schätze Berlins angetan. Ob allein oder mit ihren Kindern – sie liebt es, in der Stadt unterwegs zu sein, sich Zeit zu nehmen, genauer hinzuschauen und den einen oder anderen Stein dabei umzudrehen.

 

Berlin schwimmt um die Wette 2. Berliner Flussbad Pokal 2016

Flussbad Pokal © 2015 realtiesunited, Berlin, Foto: Marc Beckmann

Flussbad Pokal © 2015 realtiesunited, Berlin, Foto: Marc Beckmann

Am 3. Juli 2016 ist es wieder so weit: Zum zweiten Mal schwimmen Sportbegeisterte im Spreekanal bei der Museumsinsel um die Wette! Alle sind eingeladen: wettkampferfahrene ThriathletInnen ebenso wie FreizeitsportlerInnen, für welche dieses Jahr zusätzlich zum Wettschwimmen ein Zeitschwimmen geplant ist.

(Weiterlesen)
 

Mexiko in Berlin

Pavillon "Entdecke Mexico" am Berliner Hauptbahnhof © visitBerlin, Foto: Dagmar von Schönfeld

Pavillon "Entdecke Mexico" am Berliner Hauptbahnhof © visitBerlin, Foto: Dagmar von Schönfeld

Mexikanische Lebenskultur, tiefgrüne Dschungelwelten und faszinierende Zeugnisse vorspanischer Maya-Kunst: Eine Reise durch Mexiko beginnt am Berliner Hauptbahnhof!

(Weiterlesen)
 

Ausstellungshighlight: The Botticelli Renaissance

Potsdamer Platz c Scholvien

Potsdamer Platz c Scholvien

Botticelli? Wer kennt sie nicht, seine Venus, wie sie mit wehenden Haaren auf der Muschel heranschwebt? Schon bevor ich mit Freunden am Wochenende in die Gemäldegalerie komme, hab ich gehört: In „The Botticelli Renaissance“ geht’s nicht nur um das Werk von Sandro Botticelli (1445-1510), sondern auch um die Impulse, die von seinem Werk ausgegangen sind. Aber natürlich rechne ich damit, erst einmal Originale des Renaissance-Künstlers zu sehen, dann einige von ihm beeinflusste Werke, Erklärungen inklusive. Und dann: alles ganz anders….

(Weiterlesen)
 

The House of One: Ein Blick in die Zukunft

© Kuehn Malvezzi Architekten, Berlin

© Kuehn Malvezzi Architekten, Berlin

Der schlichte Bau aus massivem Mauerwerk hat einen kubischen Turm aus hoch aufsteigenden Mauerstäben – ein Sakralbau? Durch den hohen offenen Eingang an der Brüderstraße gehen Menschen ein und aus. Sie verweilen in einem großen zentralen Kuppelsaal, betreten die anliegenden Gebetsräume. Ja, dies ist tatsächlich ein Gotteshaus, aber genau genommen sind es drei: Rund um den Kuppelsaal gruppieren sich eine Synagoge, eine Kirche und eine Moschee, gemeinsam unter einem Dach. Eine Vision? Zukunftsmusik? Nein, ein großartiges Projekt für Berlin, für…

(Weiterlesen)
 

Reykjavik in Berlin: Ein Kunsterlebnis!

Reykjavik in Berlin: Ein Kunsterlebnis!

© Margrét H. Blöndal, Meander Installation view, 2015 Photo: Torben Höke, Galerie Thomas Fischer

Gar nicht weit vom Potsdamer Platz entfernt, versteckt sich ein Stück spannende internationale Kunstszene in der Potsdamer Straße 77-87. Durch eine breite Einfahrt geht’s hinein in die für Berlin typische Hinterhaus-Landschaft. Auf dem alten Gelände der Berliner Tageszeitung Tagesspiegel haben sich seit einigen Jahren mehr als ein Dutzend Galerien angesiedelt, die alten Hallen und Räume sind heute kreative Ausstellungsflächen für aufstrebende und etablierte Künstler aus der ganzen Welt. Galerist Thomas Fischer steht persönlich in der Tür, als ich im ersten…

(Weiterlesen)
 

Mythos Germania – Hitlers Größenwahn

Mythos Germania – Hitlers Größenwahn

Modell der Nord-Süd-Achse © Berliner Unterwelten e. V., Foto: Philipp Dase

Berlin im Frühling: Frisches Grün wächst aus allen Winkeln und die Sonne wärmt schon bis auf die Haut. Um so spannender, jetzt in die dämmrige, wohl ungewöhnlichste Ausstellungshalle Berlins abzutauchen: ein unterirdisches Zwischengeschoss im U-Bahnhof Gesundbrunnen, dem tiefsten U-Bahnhof Berlins. Dort schlägt mir die feuchte Kühle alter Mauern entgegen. Irgendwie das richtige Ambiente für eine Ausstellung, die sich einem düsteren Kapitel der Geschichte Berlins widmet: den Plänen Hitlers, die Reichshauptstadt zu einer gigantischen deutschen Modellstadt umzubauen, deren Dimensionen alle Maßstäbe…

(Weiterlesen)
 

Ausstellungs-Highlight in Berlin: Die ImEx kommt!

Ein paar gute Gründe, sich auf den Mai zu freuen. Vom 22. Mai bis zum 20. September 2015 lädt die Alte Nationalgalerie zu einem einmaligen Kunsterlebnis auf die Museumsinsel ein: Die Ausstellung Impressionismus – Expressionismus. Kunstwende, kurz ImEx wagt ein neues ungewöhnliches Konzept: Rund 160 weltbekannte Bilder aus beiden Epochen werden im zweiten Obergeschoss zusammen präsentiert und einander zum Vergleich gegenüber gestellt. Mit den VIP-Tickets umgehen Sie lange Wartezeiten. Sie sind ab sofort über visitBerlin.de buchbar sowie in den Berlin Tourist…

(Weiterlesen)
 

Madame Tussauds in Berlin – alles echt?

Oliver Kahn © Madame Tussauds Berlin

Oliver Kahn © Madame Tussauds Berlin

Damals in Rom… Ob Augustus, Tiberius oder Claudius: Jeder römische Herrscher wachte mit Argusaugen über die Entstehung seines Abbildes und dabei wurde in puncto Körperwuchs und Schönheit reichlich getrickst. Römische Kaiser verewigten sich in lebensgroßen Statuen, um in der Öffentlichkeit Präsenz zu zeigen. Sah sich der Kaiser ideal dargestellt, wurde die Skulptur freigegeben und durfte in der Öffentlichkeit aufgestellt werden. Heute in Berlin… Ein Blick nach Berlin im September 2014: Heute nehme ich an einer Führung durch das Wachsfigurenkabinett Madame…

(Weiterlesen)
 

Wege ins jüdische Berlin

Denkmal in der Rosenstraße © visitBerlin Dagmar von Schönfeld

Denkmal in der Rosenstraße © visitBerlin Dagmar von Schönfeld

Mitten im Sommer in Berlin Mitte und strahlender Sonnenschein – die Hauptstadt könnte nicht lebendiger und quirliger sein! Am Sonntag habe ich jedoch ein anderes Berlin kennen gelernt, ganz nah und doch abseits der großen, gut besuchten Zentren. Die Wege ins jüdische Berlin sind leise. Die gleichnamige Stadtführung, an der ich mit drei anderen Gästen teilnehme, führt uns an stille Orte unter hohen Bäumen, an schlichte Plätze, wo sich – wie so oft in Berlin – Geschichte verdichtet, wo eine…

(Weiterlesen)